Schmerzen, Übungen

Rückenschmerzen am unteren Rücken die besten Übungen

wie du deinen unteren Rücken entlastest

Datum 11.04.2020

Written by: Jonas Gerstenberger

Über 90% der Menschen haben mindesten einmal in ihrem Leben schon Rückenschmerzen erfahren. Es ist also ganz klar ein Thema für die Masse und es muss etwas getan werden. Die meisten Schmerzen im Rücken sind zurückzuführen auf eine schlechte Körperhaltung und das falsche benutzen des eigenen Körpers.

Warum der Schmerz manchmal ausbricht, machmal auch nicht, kann mit deinem Stress zu tun haben oder mit der Arbeit die du über den Tag verrichtet hast. Eins ist aber klar, meistens wird immer erst gehandelt wenn es schon so gut wie zu spät ist.
Es ist extrem wichtig, dass du deinen Körper gut kennst und weißt wie dein Körper funktioniert.

In dem Artikel wird dir aufgezeigt, welche Übungen in welchen Körperregionen dir wie weiterhelfen. Wir zeigen dir konkrete Übungen in diesem Artikel gegen deine Rückenschmerzen am unteren Rücken.


  1. Wichtige Regionen für den Rücken
  2. Wasser trinken
  3. Die besten Übungen für den unteren Rücken

Wichtige Regionen für den Rücken


Schulterblätter
Die Schulterblätter und der Trapezmuskel haben einen sehr starken Einfluss auf die Brustwirbelsäule und deren Stabilisierung.
Empfohlen: Swimmer

Rückenstrecker
Der Rückenstrecker ist ein langer Muskel der sich links und rechts neben der Wirbelsäule langzieht. Auch er hilft bei der Stabilisation der Wirbelsäule und der adäquaten Bewegung der Wirbelsäule.

Empfohlen:
Kreuzzug links/rechts
Fallschirmspringer
Schneeengel
Gute Bridge
Kreuzkoordination


Hüfte
Die Hüfte hat einen starken Einfluss auf deine Wirbelsäule, da sie das Fundament deiner Wirbelsäule ist. Wenn du die Bewegung deiner Hüfte verstehst, wird es dir sehr viel leichter fallen aktiv deine Wirbelsäule über deine Muskulatur zu stabilisieren.

Atmung
Die Atmung hat einen extrem großen Einfluss auf deine Körperhaltung und den Spannungszustand deiner Muskeln.
Wenn du lernst richtig zu atmen, was in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr so leicht ist, wirst du dich automatisch mehr entspannt können und deine Muskeln dementsprechend auch.

Empfohlen: Wim Hof Atmung


Geheimtipp:

Mehr Sauerstoff im Körper führt außerdem auch zu mehr Energie, Gelassenheit und Fokus.

Jonas Gerstenberger - Fit&Focus





Rumpf
Der Rumpf hält den Körper in der Körpermitte zusammen und stabilisiert deinen Rücken. Wenn du deinen Rücken stärken willst, dann solltest du auf jeden Fall Übungen für den Rumpf einbauen.
Empfohlen: Starker Rumpf in 5 Minuten Video.

Was brauchst du noch damit deine Rückenschmerzen kein Thema mehr für dich sind



Es gibt noch andere Faktoren die dir jetzt direkt dabei helfen, deinen Rückenschmerzen entgegenzuwirken. Du brauchst den Wille wirklich etwas verändern zu wollen. Wenn du selbst nicht an dich glaubst und den Bereich Gesundheit und Körper für unwichtig einschätzt wirst du nicht weit kommen.

Du stehst in der vollen Verantwortung für deinen Körper. Das schöne ist, dass jede Minute die du in den Körper steckst eine Invention ist. Dein Körper ist dein größtes Kapital.

Es ist auf die nächsten Jahrzehnte in jeder Hinsicht eine Bereicherung für dich, wenn du Zeit und mentalen Fokus in deinen Körper investierst. Jetzt zeigen wir dir unsere Übungen gegen Rückenschmerzen am unteren Rücken. Wenn du Unterstützung bei dem Erreichen deiner Ziele haben willst, dann melde dich hier für ein kostenloses Analysegespräch an.


Die besten Übungen für den unteren Rücken

1. Übung Kreuzzug

Das Ziel ist es für dich gleichzeitig mit einem Arm und dem diagonalen Fuß zu arbeiten. Das Ziel ist es die beiden Extremitäten so weit es geht in die Luft abzuheben. Achte hier vor allem auf dein Rücken, der sollte die meiste Arbeit verrichten.


2. Übung Fallschirmspringen

In der Übung möchtest du beide Arme und beide Beine vom Boden abheben. Achte dabei darauf das dein Po fest angespannt ist und die meiste Arbeit wieder aus dem Rücken kommt.


3. Übung Schneeengel

Beide Arme und Beine werden in der Übung gleichzeitig zur Mitte und wieder nach außen bewegt. Wie ein Schneeengel nur auf dem Bauch.


4. Übung GluteBridge

Die Beine sind auf dem Boden aufgestellt. Dann wollt ihr den Po in die Luft heben, sodass Schultern, Hüfte und Knie in einer Gerade sind. Die Oberschenkelrückseite und der Po sind bei dieser Übungen auch sehr aktiv.


5. Übung Kreuzkoordination

In der Startposition sind beide Arme und beide Beine direkt über dem Körper. Dann wird abwechselnd ein diagonales Arm-Bein-Paar zum Boden bewegt und wieder zurück.




Stay FIT and FOCUSED

Written by: Jonas Gerstenberger